[Redaktion] Unser BlizzCon-Fazit!

Die BlizzCon ist vorbei! Es wurden Champions geboren, Cosplayer bewundert, Spiele gespielt und natürlich gab es wie immer einen Sack voll Informationen über die Zukunft der Blizzard Games. Nachdem wir das ganze etwas verdauen konnten, wollen wir euch die persönliche Meinung der Redaktion nicht vorenthalten:




World of Warcraft – Ein neues Addon mit neuer Heldenklasse und neuen Spielsystem! Wie sehr wussten die Dämonenjäger zu überzeugen?



Muhkuh:

Endlich, endlich kann ich meine Wappenröcke verstauen! Blizzard hat (gefühlt) in den vergangenen Wochen Monate scheinbar sehr sorgfältig auf das Feedback der Community gehört und entsprechende Änderungen daraus abgeleitet. So flattern neben dem Dämonenjäger, neuem Levelcap und dem neuen Gebiet auch viele Comfort-Funktionen in das Haus, sobald das Addon verfügbar ist. (Einige sicherlich bereits mit dem (Pre-Patch).

Highlight für mich ist der Kleiderschrank der alle gesammelten Transmog-Teile beherbergt. Nicht nur das, er füllt sich auch mit allen bisher gesammelten Items aus Questsbelohnungen (auch jene, die man bei der Auswahl der Belohnung nicht berücksichtigen konnte).

Ein Schmankerl obendrauf: Es können Transmog-Sets festgelegt werden und das sogar für jeden Talentspec. Somit bin ich nivht gezwungen bei einem neuen Item erst wieder zum Transmog-NPC zu rennen, um das Aussehen an meine restliche Ausrüstung anzupassen.

Das Wiedereinführen der Weltdrops (als legendary) hat mich auch wieder vor Freude aufspringen lassen. Ebenso die Tatsache, dass man nicht mehr gezwungen ist, die Questgebiete nach Schema F abzuackern, bis man die Maximalstufe erreicht hat.

Das überarbeitete Berufsinterface, die neuen Glyphen für Fähigkeiten, die Artefaktwaffen und die überarbeiteten Klassen könnten das kommende Addon zum umfangreichsten Paket für WoW machen, das bisher kam.



Jazzlin:

Das neue WoW Addon hatte mich anfangs eher weniger interessiert, aber nach dem großartigen Panel “Game System” bin ich doch ziemlich aufgeregt jetzt! Die Änderungen klingen ziemlich gut (vor allem die Artefakte) und der neue Dämonenjäger wird sicherlich eine witzige Klasse werden. Schade aber, dass so viel Recycling dabei ist. Illidan ist für mich halt kein “neuer” Charakter in WoW. Auch das es WIEDER so lange dauert bis das Addon raus kommt ist ein echter “Spaß-Bremser” - da muss definitiv schneller Content kommen. Ob nun im aktuellen Addon noch eine Raid-Instanz nachgeschoben oder halt gleich das neue Addon.


Visorak:

Ich werde es für meinen Teil erst irgendwie anspielen, bevor ich mir es wirklich hole, auch wenn es sehr interessant ist, wie das letzte Addon. Das der Dämonenjäger endlich ins Spiel kommt ist eigentlich schon fast Grund genug es sich zu holen. Na ja, erst mal abwarten wie es aussieht.




StarCraft – LotV steht vor der Tür, Microtransactions und Mission Packs sollen nachrücken. Sichern sie die Weiterentwicklung des RTS?



TripleM:

Die Community ist zu Recht erfreut mit Blizzard’s Ankündigungen, immerhin waren es viele Fans, die schon lange eine Möglichkeit gefordert haben in StarCraft Geld zu “investieren” - ob das nun über Skins läuft, oder Single Player Missionen. Solange man die Skins irgendwie deaktivieren kann (schwache Computer kommen damit schon jetzt nicht zurecht und Skins sind teilweise extrem nervig) und der Multiplayer nicht durch irgendwelche erwerbbaren Gimmicks beeinflusst wird, ist das alles ganz gut. Außerdem gibt es dank Coop und Archon Modus nun auch Spielmodi für Casuals, was bei der Erhaltung einer Spielerbasis helfen sollte.


Die restlichen Ankündigungen muss man natürlich mit etwas mehr Skepsis betrachten. Mehr und größere Änderungen soll es in Zukunft geben: Das wurde auch schon früher versprochen. Auch mehr Rotationen im Map-Pool wurden versprochen: Im Ansatz gut, doch leider unterscheidet sich Blizzard’s Vision für gute Maps sehr stark von der Vision von Community und Progamern.


StarCraft 2 wird bis zum nächsten RTS von Blizzard der konkurrenzlose Branchenkönig bleiben, die Szene in Korea läuft besser und stabiler als je zuvor (letztendlich ist das für die Hardcore-Fans sowieso das, was zählt) und auch der Westen scheint endlich mit der Position zufrieden zu sein, in der man sich befindet. Man muss gar nicht mit den anderen Spielen wetteifern, denn StarCraft 2 füllt eine schöne, eigene Nische aus, in der man sehr gut überleben kann. Die Hilfe von Blizzard ist da ganz nett, und wenn die Firma Wort hält und die Szene weiter unterstützt, dann umso besser - aber am Ende braucht man auch Blizzard nicht unbedingt.


Fin:

Ich freue mich auf die neuen Möglichkeiten mit Freunden zu zocken: Commander Missionen und Archon Mode! Vor allem der Archon Mode heißt, endlich mit einem Freund laddern zu können, ohne auf die 1v1 Balance verzichten zu müssen. Microtransactions und Mission Packs sind okay, solange der Preis nicht zu teuer ist und das Spiel weiterhin angemessen, also noch mehr als in der Vergangenheit, unterstützt wird. Eine Gratwanderung.


Jazzlin:

Ich habe lange Heart of the Swarm gespielt, dann ist der Hype etwas abgeflaut. Das neue Addon und die kommenden Änderungen für LotV klingen aber definitiv nach mehr! Vielleicht wird es nicht mehr so groß wie vor ein paar Jahren, aber ich bin guter Dinge und freue mich auf die Protoss… Wie allerdings diese DLC Politik mit den Zusatz-Missionen umgesetzt wird, bin ich gespannt! Schade, dass man so nun das “Stand-Alone” zu Nova begraben kann.


RedRaven:

Habe zwar Heart of the Swarm (oder HotS 1) nicht gespielt, aber Legacy of the Void klingt interessant genug dass ich es mir vermutlich holen werde. Es ist einfach der Abschluss der Trilogie, und es bleibt nur zu hoffen, dass Blizzard aus den Fehlern von HotS gelernt hat und ernsthaft daran denkt das Franchise langfristig zu sichern. Gerade auf dem eSports-Markt ist die Konkurrenz inzwischen extrem groß.

Deshalb stehe ich den Microtransaction etc. zwiespältig gegenüber - einerseits kann Blizzard das Spiel so auch weit nach Release noch “am Leben halten”, andererseits... naja. Microtransactions.

Die Mission Packs überzeugen mich hingegen gar nicht. Aber, mal sehen.


Visorak:

Das letzte Addon wird vermutlich das beste der Starcraft-Reihe sein. Die Story nimmt ein Ende und verspricht episch zu werden. Die beiden neuen Modi hören sich nach jeder Menge Spaß an. Zu zweit eine Basis kontrollieren dürfte bestimmt lustig werden. Und das es einen Koop-Modus gibt macht es für Freunde noch attraktiver, es sich zu holen.




Overwatch – Blizzards neues Franchise ist frisch in der Beta und hat nun endlich ein Bezahlsystem und Releasetermin



Fin:

Es gab wenig konkrete neue Informationen, auch das Bezahlsystem ist noch nicht vollkommen geklärt: Klar, Buy2Play, soweit gut, aber was wird es noch an Microtransactions geben und wie wird man mit neuen Helden und Karten umgehen? Vom Expansion-Modell bis Vollpreis + Shop ist im Moment alles offen. Aber Blizzard hat ja noch 8 Monate uns ein faires Bezahlsystem aufzuzeigen, damit man guten Gewissens vorbestellen kann.


TripleM:

Auch ich frage mich nach dem Bezahlsystem, welches Blizzard für neuen Content im Sinn hat. Heroes of the Storm hat gezeigt, dass man mit fairen (vernünftigen) Preisen für Content nicht unbedingt was anfangen kann, aber es scheinen ja genügend Leute auch bei den hohen Preisen genug zu kaufen.


Map-Packs halte ich persönlich für schlecht, da sie die Community auftrennen (siehe die Shooter-Giganten Battlefront und Call of Duty). Und Heroes einzeln kaufen… ich glaube fast, dass das am Ende die Balance zerstören würde. Am vernünftigsten wäre an diesem Punkt wohl ein normales oldschool Expansion-System, in dem man einmal im Jahr eine angemessene Menge neuen Content raushaut. Für Skins soll man gerne einen Shop aufmachen, daran bin ich ohnehin relativ wenig interessiert.


Gameplaymäßig kann ich nichts beanstanden - das dürfte ein lustiges Spiel werden. Meine Erfahrung beschränkt sich allerdings auf die gamescom, deswegen kann ich nicht viel dazu sagen.


Jazzlin:

Hype! Und ich habe nicht mal einen Beta-Key sondern nur VODs und Streams dazu gesehen. Aber: WOW! Ein neues Universum, neue Helden, Shooter - für mich klingt das einfach toll. Und dann der Dämpfer beim Preis. Aber nach den F2P Titeln eigentlich kein Wundern, dass nun wieder ein Voll-Preis-Titel kommt. Egal, kaufen werde ich es sowieso. Einfach weil Blizzard drauf steht und es mal wieder etwas komplett neues ist. ;-)


RedRaven:

Ich muss ehrlich sagen, dass ich von Overwatch noch nicht wirklich überzeugt bin. Dafür ist die Konkurrenz zu stark… Andererseits hat Blizzard auch bewiesen, dass sie einen positiv überraschen können.

Und negativ.

Aber sie haben ja noch Zeit.


Visorak:

Na ja, was soll man da noch groß zu sagen, es sieht gut aus und scheint verdammt viel Spaß mit sich zu bringen. Die drei neuen Helden machen einen verdammt guten Eindruck und machen definitiv mehr Lust auf das Spiel.



Hearthstone – Ein neues Abenteuer! Aber reicht die League of Explorers, um Blizzards F2P-Kartenspiel frisches Leben einzuhauchen?


Fin:

Ich hätte mir von Hearthstone ehrlich gesagt mehr erhofft. Klar, das neue Abenteuer sieht nett aus und mir gefällt die neue Eigenschaft Discover, weil sie zwar Randomeffekte hat, diese aber auf das Deck eingrenzt und mir zumindest eine Wahl lässt. Dennoch scheint mir ein wichtiges Thema, nämlich die Karten-Balance, zur Zeit zu kurz zu kommen.


EckeN:

Mit einem neuen Solo-Abenteuer liefert Blizzard genau das ab, was alle erwartet haben - aber auch nicht mehr. Doch was genau wäre eigentlich dieses “mehr”? Letztendlich gieren die Spieler doch nur nach neuen Karten. Kleinere sinnvolle Verbesserungen wie Belohnungen im Ranked-Modus, Tweaks am UI oder gar einen neuen Spielmodus liefern die Entwickler sowieso schon regelmäßig per Patch. Und obwohl ich kein Fan der Abenteuer bin -von mir aus könnten sie mir die Karten auch einfach so geben- hat die Ankündigung doch ein kribbeliges Gefühl der Vorfreude bei mir hinterlassen. Denn der Ausblick auf einen Packen neuer Karten geht mit der Aussicht auf einen erfrischenden Meta-Shift einher. Und genau hier liegt dieses “mehr”, dass die Entwickler uns auf keiner BlizzCon-Bühne der Welt präsentieren können.


Man hat bis heute nicht das Gefühl, dass die Entwickler genau wissen, in welche Richtung sie mit ihrem Spiel gehen wollen. Besonders im Zusammenhang mit ihren unsensiblen Nerfs flammt immer wieder Kritik am Balancing des Spiels auf - zuletzt äußerten sich sogar eSport-Profis und beliebte Content-Producer negativ über den Zustand des Spiels (Link). Hier muss Blizzard also definitiv dranbleiben und ein gesundes, ausgeglichenes Meta schaffen. Denn nur dann spiele ich mit Freude Tag für Tag ein paar Partien im Wirtshaus und lasse ab und zu ein bisschen Geld da.


RedRaven:

Ich war noch nie ein Fan von Hearthstone, und was jetzt an Infos bei ‘rumgekommen ist reizt mich nicht wirklich es nochmal zu versuchen. Danke, bleibe lieber bei Real-Life-TCGs :)




Heroes of the Storm – Vier neue Helden, eine neues Schlacht und ein neuer Matchmaker. Genug für den Team Brawler?


Fin:

Die neuen Helden sehen ziemlich gut aus, vor allem Cho’Gall bietet natürlich ein ganz neues Spielgefühl. Hier trauen die Devs sich was und ich hoffe, sie übernehmen sich mit der Aufgabe, den Oger zu balancen, nicht. Das neue Schlachtfeld macht optisch schon mal gut was her, wie es sich spielt wird sich noch zeigen. Die angekündigten Änderungen am Matchmaking und Ranked Play gehen in die richtige Richtung, aber es bleibt abzuwarten, ob die neuen Systeme wirklich besser funktionieren werden.


Visorak:

Hype, Hype, Hype, mehr kann man einfach nicht sagen. Drei bzw. vier neue Helden, die kommen werden und eine neue Map. Alles mit teils neuen Mechaniken oder Ideen. Ein Assassine, der Melee und Range kombiniert – megageil! Zwei Spieler als ein Held, der eine super Figur macht, neeeed. Was die neue Map angeht, dürfte die richtig viel Spaß bringen und einiges an Taktik fordern. Und endlich gibt es einen Fun-Modus: Die Arena! Man will x-mal den selben Helden spielen, warum nicht? In der Arena ist jede Kombi möglich! Auf das neue MMR und QM-Suche bin ich richtig gespannt, ob es endlich vernünftige Teams gibt und nicht mit triple Tank und zwei Spezialisten da steht gegen vier Assassins und Supporter.


Jazzlin:

Für mich ist Heroes noch neu, daher betreffen mich viele Änderungen noch nicht, wie etwa das MMR im Ranked. Aber man merkt, dass Blizzard das Spiel wichtig ist und man es weiter Richtung E-Sport bringen möchte. Bei der etablierten Konkurrenz wird das schwierig, auch die Preispolitik stört mich (10€ pro Held/Skin!). Die neuen Helden, wie z.B. Cho’Gall klingen cool und sind mal was anderes.


RedRaven:

Eine Meinung zu HotS 2? Mhm.

Ach, was soll’s: LoL ftw :D Und SMITE auch.




Diablo III – Nur wenig Zeit und Platz für Diablo III auf der BlizzCon. Dennoch verspricht Patch 2.4 einiges an Feinarbeit, neue Gegenstände und ein neues Spiel-System.


Fin:

Metzeln! Diablo III bekam von Blizzard am wenigsten Aufmerksamkeit, dennoch war es das Spiel, dessen Ankündigungen mich am meisten begeistert haben, weil ich hier einfach gute, kontinuierliche Arbeit sehe, die das Spiel mit jedem Patch ein Stück besser macht. Ich freue mich auf Patch 2.4 und die neue Saison!


Visorak:

Die Neuerrungen sind wie immer ein Grund, sich mit Diablo zu beschäftigen. Das mehrere Sets so abgeändert werden, dass sie für Highcontent tauglich sind bringt mehr Abwechslung und Spaß ins Spiel. Die Set-Dungeons sind eine richtig gute Idee, um sich eine perfekte Skillung für jedes Set zu basteln. Das die Zahlen mit passenden Kürzeln versehen werden macht es deutlich einfacher den Überblick zu behalten. Die Änderung an der Season sind auch ein Plus. Mit dem eigenen Helden in Season gehen, mit den gleichen Stats, läuft. Was die neuen Gebiete und Kopfgelder angeht, freue ich mich riesig drauf. Neue Abwechslung und neue Mobs, die man erst einmal kennen lernen muss. Dementsprechend auch neue Hass-Mobs!


Der Autor: Fin2266

Leidenschaftlicher Gamer und häufiger Nutzer des bösen F-Worts (Foggl). Pseudo-gut in Heroes of the Storm und Blizzard-Fanboy (und manchmal Hater).
Twitter: @Fin2266

Deine Reaktion auf diese News

Nice!
4
Mimimi
1
Zorn!
3
Wow!
1
Homerwer?
2

Wir sind live auf Twitch!