Re-Visit: Planetary Annihilation - Release, Esport, Zukunft

Es ist still... zu still. Seit einigen Minuten haben meine Sensoren keine Feindkontakte mehr auf dem Startplaneten unseres Sonnensystems auffangen können, Wracks, Ruinen und verbrannte Wälder erinnern allerdings daran, dass dies nicht immer so war. Und meine Scouts konnten immer noch nicht den feindlichen Commander ausfindig machen, den es zu zerstören gilt. Während Einheiten um Einheiten aus meinen Fabriken strömen, die Ruinen der einst feindlichen Gebäude recycelt werden und ich mir die letzten Metallvorkommen dieses einst schönen Planeten sichere, höre ich auf einmal einen großen Knall. In meiner Hauptproduktionslinie klafft ein gigantischer Krater. Ich zoome hinaus, um das ganze Sonnensystem überblicken zu können. Mehrere weitere, unheilvoll blinkende Symbole rasen auf meinen Heimatplaneten zu. Schon wieder waren meine Anti-Nuke-Silos zu spät. Wo die KI in StarCraft 2 für mich blind zu bezwingen ist, verliere ich Spiel um Spiel gegen die scheinbar so präzise und eiskalte KI in Planetay Annihilation... und jedes Mal sind es nukleare Sprengköpfe, die von einem anderen Planeten abgefeuert werden. Dabei dachte ich wirklich, ich wäre diesmal schnell genug gewesen. Willkommen zurück zum RTS Gigantomanicus - willkommen zurück zu Planetary Annihilation!

ULTIMATE DESTRUCTION

Es ist verdammt lange her, seit ich das letzte Mal über Planetary Annihilation geschrieben habe. Damals konnte ich dank eines Updates, das die Performance erheblich verbesserte, das Spiel endlich flüssig und ohne große technische Schwierigkeiten genießen, nun ist das Spiel, das damals über Kickstarter finanziert worden war, tatsächlich veröffentlicht worden. Was hat sich verändert? Nun, einiges. Die Technik ist ausgereifter, die Balance besser und es gibt einen Singleplayer-Modus. Alles läuft glatter, als bei meinem letzten Besuch - es gibt nun sogar eine Story! Die Menschen sind schon lange ausgelöscht, die Maschinen, die im Universum von PA gegeneinander kämpfen, tun dies nur aus einem Grund: Es ist ihre Programmierung. Na, wenn das keine Motivation für die Auslöschung von ganzen Sonnensystemen ist...

PA-Explosions

Mal ehrlich, wie kann einem das nicht gefallen?

Wird Planetary Annihilation den Thron von StarCraft 2 also angreifen? Ich glaube nicht - die Geschichte, die Maschinerie, die Leidenschaft hinter StarCraft ist dafür zu groß. Doch was ich hoffe, ist, dass PA für sich selbst eine große Community aufbaut und das RTS-Genre würdig in die moderne Zeit führt, sich als eigene Esport-Disziplin etabliert und anderen Entwicklern Mut schenkt. RTS mag im Moment nur eine Nische sein, doch eine Nische, die wieder zu florieren beginnt. Die Königsdisziplin wird zurückkehren und PA ist ein wichtiger Schritt dafür.

Website | Uber auf YouTube | PA Esport auf YouTube | Turniere, Guides, uvm.

Der Autor: TripleM

Mein Name ist Marco, ich bin Student und seit 4 Jahren als Schreiberling aktiv. Mein Fachgebiet ist StarCraft 2.

Deine Reaktion auf diese News

Lachen
0
Weinen
0
Wut
0
Staunen
0
Egal
0
TripleM vor drei Jahren

Meine Erwartungen an die Spiele-Industrie sind mittlerweile wohl schon sehr tief. :D

Turi vor drei Jahren

So richtig Spielbar wird PA wohl erst werden, wenn endlich Offlinemod + 3th Party Server möglich sind. Solange ist dummerweise die Bandbreite der Uber-Server der limitierende Faktor, und die ist nicht besonders hoch. Schon 2v2 Spiele mit mehren Planeten führen zu nicht zu akzeptierenden Lag.

Und warum dauert es eigentlich 5! Minuten, bis ein einfaches zwei Planetensystem geladen ist?

TripleM vor drei Jahren

Hmm interessant, ich bin eigentlich völlig zufrieden mit dem, was mir von dem Spiel geboten wird.

Mindflare vor drei Jahren

Die Meinung deckt sich aber auch mit den Tests, die ich bisher gelesen habe. Das Game macht wohl Spaß, vom Balancing und der Abwechslung taugt es aber nicht wirklich. Dazu muss man sagen, dass ich selbst bisher nicht gespielt habe, sondern nur interessiert die News verfolgt habe.

Vor allem für den verlangten Preis ist das einfach zu wenig.

mmoke vor drei Jahren

alle TA Fans sollten sich mal die Spring Engine anschauen. Ganz besonders Zero-K. Ist nicht ganz so episch, weil nicht auf verschiedenen Planeten, aber schon ziemlich gut, hat bessere Graphik (meiner Meinung nach), ist relativ balanced und vor allem kostenlos. Ist auch bei steam greenlit worden. Könnte auch dort also bald erscheinen.

Torktus vor drei Jahren

Ja wirklich.

Angestrebt war (als ich es mir gekauft hab für 80 Euro vor 2 Jahren) ein Multiplayer von bis zu 30 Spielern. Derzeit maximal 8 Leute und das ist LAGG aus der Hölle, also unspielbar. Bugs von vorne bis hinten und über balancing brauchen wir gar nicht erst zu reden.

Jetzt ging ihnen das Geld, also schnell released und noch ein bissle Kohle eingesackt .

Absolutes NICHT KAUFEN

TripleM vor drei Jahren

Wirklich? Die Meinung habe ich bisher eher selten gelesen. oO

Torktus vor drei Jahren

Das Game ist so broken! leider

Bereue den Kauf sehr.

fronkschnonk vor drei Jahren

All hail to the RTS :)

Weitere Kommentare laden

Wir sind live auf Twitch!