Newsflash Woche #32

Woche für Woche werden derartig viele News in der Szene veröffentlicht, dass es vielen schwer fällt immer auf dem Laufenden zu bleiben. Darum haben wir uns nun überlegt die größten Nachrichten und Updates der Woche zusammengefasst zu veröffentlichen. Habt ihr Werktags kaum Zeit euch durch zig Seiten zu klicken? Oder wollt ihr eine Übersicht haben, weil eure Interessen so umfangreich sind? Dann seid ihr hier genau richtig. Hinterlasst in den Kommentaren eure Meinung dazu und sagt uns auch, welche Themen euch am meisten interessieren.


Battlefield 1

Dass es eine Open Beta für den kommenden Shooter geben wird, ist nicht nur seit längerem bekannt, sondern auch so sicher wie das EnerJ im Kühlschrank. Wichtige Information für Fans: Teilnehmer des Inside-Programms, welches spielinterne Inhalte und Newsletter beinhaltet, erhalten einen vorzeitigen Zugang zur Open Beta. Was wiederum ein anderes Wort für eine Closed Beta Phase ist. Anmelden könnt ihr euch, wenn ihr der Quelle folgt.

Quelle: EA


Bethesda

Warum erscheint eigentlich eine aufpolierte Version von Skyrim anstatt von Oblivion oder gar Morrowind? Die Frage wurde Pete Hines auf der Quakecon gestellt und er hatte eine überraschend umfangreiche Antwort parat:

"Ich denke ein Großteil meiner Antwort hängt mit deren Alter zusammen. Ein Oblivion Remaster ist eine interessante Idee, aber es ist ein zehn Jahre altes Spiel. Und Morrowind ist 14. Den Schritt, den wir gehen mussten, und die nötige Arbeit Skyrim zu überarbeiten war ein leichterer und ersichtlicherer Weg. [...] Oblivion HD wäre ein signifikant größeres Unternehmen und Morrowind... (geez)... das ist noch schlimmer. Also stellen wir uns die Frage: "Sollen wir an einem Morrowind oder Oblivion Remaster arbeiten, oder doch eher an Elder Scrolls VI?". Denn das ist die Menge an Arbeit, von der wir hier reden. [...] Für alles andere müssen wir uns fragen, ob wir uns die Zeit und die Ressourcen nehmen und das Geld ausgeben wollen für etwas, das bereits erhältlich ist, um es für eine neue Plattform zu veröffentlichen, oder wollen wir weiter machen mit neuen Dingen? Und in den meisten Fällen lautet die Antwort, dass wir uns neuen Dingen widmen wollen."

Quelle: Areagames



Final Fantasy XV

Wird der neue Teil auf November verschoben? Kotaku und Gamnesia wollen aus mehreren Quellen (u.a. von Mitarbeitern bei GameStop) erfahren haben, dass der Titel tasächlich erst am 29. November erscheinen soll, statt wie geplant am 30. September.  Ein Bild soll auch Hinweise darauf liefern, da es eine Anleitung für Werbematerialien ist, welches die Anbringung eines Stickers mit dem genannten Termin im November für einen Aufsteller aus Pappe beschreibt.
Offiziell hat sich Square Enix nicht dazu gemeldet und auch Vorbesteller erhielten noch keine E-Mail bezüglich einer Verschiebung, darum soll man diese Nachricht bis dahin als Gerücht sehen.

Quelle: Kotaku


Nintendo

Diese Woche erschienen zwei Fan-Projekte, die seit langem in der Szene erwartet wurden. Die Rede ist von einem Remake von Metroid 2 und von Pokémon Uranium, einem völlig neuen Titel. Nicht nur freuten sich die User, die Umsetzung beider Spiele ist sehr gut gewesen und wurde von allen Seiten gelobt. Gerade Pokémon Uranium ist seit neun Jahren in Entwicklung gewesen. Leider grätschte Nintendo nun dazwischen und verlangte, wenn auch sehr freundlich, eine Verbreitung beider Projekte zu unterlassen. Ist das gerechtfertigt, selbst wenn man mit solchen Projekten kein Geld verdient und nur die Liebe zum Franchise damit zeigen will? Gerade Fans von Metroid beschweren sich in Foren, dass Nintendo die IP zum 30 jährigen Jubiläum stiefmütterlich behandelt.

Quelle: Pokémon Uranium, Project AM2R


No Man's Sky

Ein riesiges Universum, irgendwo der Mittelpunkt als Ziel und ein scheinbar unendlicher Haufen individueller Planeten zum Entdecken. Zwei Spieler haben durch Zufall herausgefunden, dass sie sich auf dem selben Planeten befinden und wollten die Möglichkeit nutzen, das erste Treffen zweier Avatare auf Twitch zu streamen. Blöd nur, dass sie sich nicht sehen konnten. Explosionen oder Veränderungen in der Umgebung ist für die jeweils andere Person nicht zu sehen gewesen. Pausieren des Spiels mit starrem Bildschirm im Hintergrund war ebenso möglich, während das es auf die andere Person keinen Einfluss hatte. Bisher haben die Entwickler sich zu diesem Vorfall nur insofern gemeldet, dass sie es nicht glauben können, wie schnell sich zwei Leute innerhalb dieses Universums getroffen haben.
Nachdem man in der Vergangenheit immer wieder bestätigte, dass man sich sehen kann und die Chance aufgrund der Größe der Spielwelt nur gering sei, ist dies eine Enttäuschung für viele Fans. Die fehlende Erklärung seitens Hello Games macht dies nicht besser. Einzig der Hinweis, dass es zur Zeit mehr User als erwartet gäbe und die Server nicht richtig arbeiten würden wurde den Käufern gegeben.
Quelle: Kotaku


PlayStation Neo

Scheinbar will Sony die neue 4K-Konsole auf einem Event Anfang September vorstellen, da diverse Einladungen für den 7. September an ausgewählte Journalisten versendet wurden.

Quelle: Vice


Quake Champions

Auf der Quakecon meldete sich Pete Hines zu einer möglichen Portierung des Titels für die Konsolen. Im Interview mit GameSpot sagte er, dass ein Release für zukünftige Konsolen nicht vollständig ausgeschlossen wäre, die aktuellen Konsolen aber Bethesdas Vision nicht unterstützen und der Titel somit exklusiv für den PC erscheint. Die Defintion von Bethesdas Vision für das Spiel:

"120Hz, uneingeschränkte Framerate. Das ist die Erfahrung, die wir für die Fans wollen."

Quelle: GameSpot


Rocket League

Für September haben die Leute von Psyonix den Rumble-Mode für das Spiel angekündigt. Mit dabei sind 11 verschiedene Power-Ups, die das Spiels mittels Greifhaken, und Tornados noch spannender machen sollen und auch die stärkste Freundschaft an diesem Spiel scheitert. Eine komplette Übersicht der Items findet ihr in der Quelle, aber als Vorgeschmack ist der Trailer hier zu sehen.

Quelle: Psyonix


THQ Nordic

Nordic Games hat beschlossen sich nun THQ Nordic zu nennen. Grund dafür ist der Besitz vieler IPs des untergegangenen Publishers THQ. In einer Pressemitteilung gab man nicht nur die Namensänderung bekannt, sondern auch, dass man zur Zeit an 23 Projekten arbeiten würde, von denen 13 noch nicht angekündigt wurden (was sich in den nächsten Monaten ändern soll) und wovon auch ein Großteil aus ehemaligen THQ Franchises bestehen soll. Da kommende Woche die Gamescom ansteht und man dort anwesend sein will, sind ein paar Ankündigungen nicht auszuschließen. Mit einem Darksiders Remaster bereits in den Läden und einer weiteren Neuauflage auf dem Weg ist ein dritter Teil sicherlich in den Köpfen der Entwickler.

Quelle: THQ Nordic


Witcher 3

Zwar soll Witcher 3 der letzte Teil sein, aber nicht die letzte Ausführung. So kommt eine Game of the Year Edition noch am 30. August und wird neben allen DLCs auch ein paar Veränderungen im Interface und den Mechaniken beinhalten. Ein kleiner Trailer wurde mit dazu geliefert.


Der Autor: Sniffy

Serienjunkie, Gamer und Redakteur
Spielt gerade: Final Fantasy XIII, Final Fantasy X,
Schaut gerade: Doctor Who, Mr. Robot
Twitter: @Lukas2P

Deine Reaktion auf diese News

Nice!
4
Whaat?
0
Nay :(
0
Oha!
0
Meh...
0

Wir sind live auf Twitch!